Ruby on Rails

Ruby On Rails
Web Framework

Ruby on Rails ist ein von David Heinemeier Hansson geschriebenes Open-Source-Webapplikations-Framework, das auf der modernen Programmiersprache Ruby basiert. Es wurde im Jahre 2004 das erste Mal veröffentlicht und war ursprünglich für das Projektmanagement-Tool Basecamp entwickelt worden, welches es erlaubt Projekte, Aufgaben und Termine zu verwalten.

Ruby on Rails wird heute hauptsächtlich dafür verwendet um eigene Webanwendungen zu programmieren, d.h. es können bestimmte Teile einer Website oder auch vollständige Websites mit verschiedenen, ganz am spezifischen Bedarf orientieren Funktionalitäten ausgestattet werden - was man zwar mit PHP und anderen Frameworks auch hervorragend kann, jedoch nicht so elegant und effektiv wie mit Ruby on Rails .

Denn: Ruby wurde zum einen als Humansprache entwickelt, das heißt, man kann - ganz im Gegensatz zu PHP oder Java - den Ruby-Code einfacher lesen. Teilweise können so auch nichtprogrammierer verstehen, was eine bestimmte Befehlszeile gerade macht.

Vor allem aber ist der Ruby-Code deutlich kürzer als andere Programmiersprachen. Zusätzlich bietet Ruby-Sprache viele Features die man bei anderen Sprachen vergebens sucht, was sich dann auch in der Entwicklungszeit niederschlägt: Diese ist bei Ruby on Rails-Projekten in der Regel ebenfalls deutlich kürzer. Der Effekt: Die Rechnung bleibt angenehm schlank. Ruby on Rails erlaubt es so, auch bei kleinem Budget eigene Webanwendungen realisieren zu können, was früher nur großen Firmen vorbehalten war.

Eine wöchentliche Revue der neuesten Ruby-on-Rails-Plugins und Gadgets, die aktuell im Web kursieren, zeigt der Amerikaner Ryan Bates in seinem wöchentlichen Railcast unter railscasts.com

Welche berühmten Webseiten Ruby on Rails bereits verwenden, gibt es hier zu sehen: rubyonrails.org/applications

Verfügbare Leistungen: